Logo

VILLA-SABINA

Herstellung

Das extravergine Olivenöl wird durch Kaltpressung von Oliven gewonnen, die unmittelbar zuvor von Hand geerntet worden sind.

Vor der Pressung werden die Oliven entkernt, damit die Kerne, wie meist, nicht mitgepreßt werden.

Die Olivenernte findet ca. Ende Oktober statt und dauert um die 15 - 20 Tage.

Unsere Oliven werden von Hand geerntet und gelangen unverzüglich zur Ölmühle, um den geringst möglichen Säuregrad des Öls zu garantieren.

Das Öl wird nicht gefiltert, deshalb kann sich auf dem Flaschenboden ein Ölrückstand befinden.

Dies ist ein Indiz dafür, daß das Öl in der Flasche mit Sicherheit aus dem auf dem Etikett angegebenen Jahrgang stammt, es ist ferner ein Qualitätszeichen für den, der naturbelassenes Öl liebt. Das Öl wird sofort in große Behälter gefüllt und für eine gewisse Zeit gelagert. Anschließend erfolgt die Abfüllung in Flaschen.

Unser Olivenöl ist ein nicht gefiltertes Öl, fruchtig, würzig, nicht bitter und stechend, sondern sehr ausgewogen, von hoher Dichte und von großer Beständigkeit im Aroma. Es wird aus der Sorte Cerasuola gewonnen, die auf den Äckern von Partinico, Contrada Bosco Falconeria in der Provinz Palermo wächst.

Es ist Perfekt zum Würzen von Salaten, gegrilltem Fleisch und Gemüsesuppen.

In gekochten Speisen steigert es den Geschmack.

Die Ölmühle, ist eine Zweiphasen-Ölmühle, die keine Zufuhr von Wasser während der Verarbeitung erfordert und auch keinen Öl/Wassertrenner braucht, da aus dem Dekanter direkt auf der einen Seite das Öl und auf der anderen Seite die ausgesonderte Flüssigkeit kommt.

So wird das Öl hergestellt:

Nachdem die "Waschanlage" die Oliven äußerlich gereinigt hat, gibt sie diese in den Entkerner, der die Kerne entfernt und die puren Oliven in die eigentliche Mühle gibt. Dort werden die Oliven zerkleinert und 25 Minuten lang durchgeknetet, um das Öl aus dem Fruchtfleisch zu quetschen. Die Flüssigkeit kommt in den Dekanter, aus dem dann unser Öl kommt: echter "Olivensaft".